Kontakt

Cases

Zur Cases-Übersicht

Bei der Roadshow von „Vier Pfoten“ ist tierisch was los

Keyfacts

  • Roadshow durch mehrere URW Shopping-Center
  • Optimale Bespielung der vorhandenen Medien
  • Kostenfreie Ausstellung für Besucher

Bären, Löwen und Orang-Utan-Waisen: Seit Februar geben URW Shopping-Center hilfsbedürftigen Vierbeinern ein vorübergehendes Zuhause– zumindest symbolisch. Dazu bezieht die internationale Tierschutzorganisation Vier Pfoten mit einer Erlebnis-Ausstellung Pop-Up-Stores in mehreren deutschen Shoppingcentern.

Vier Pfoten kümmert sich weltweit um Tiere, die durch Menschen in Not gekommen sind oder Leid erfahren haben. Wie engagiert die Verantwortlichen sich für die Vierbeiner einsetzen, können Besucher in Pop-Up-Galleries in den URW-Malls herausfinden. Die interaktive Erlebnis-Ausstellung „Erkennen. Retten. Beschützen.“ gibt dort einen Einblick in die Arbeit der Tierschützer. Sie war bereits für jeweils sechs bis acht Wochen in drei URW-Centern zu sehen: Nach dem Auftakt im Palais Vest in Recklinghausen ging es weiter in die Düsseldorf Arcaden, bevor die Roadshow ins Westfield Centro Oberhausen zog, wo sie noch für kurze Zeit zu sehen sein wird.

Intensive Blicke hinter die Kulissen der Organisation

Besucher können sich auch hier auf ein eindrucksvolles Erlebnis freuen. Wie zuvor steht für die Aktion ein zentral gelegener Pop-Up-Store mit großzügiger Ausstellungsfläche zur Verfügung. Und die nutzt Vier Pfoten gekonnt aus: Bodenaufkleber im Pfoten-Format führten Interessierte wie eine Fußspur durch die Galerie.

Auf Fotowänden entlang des Weges finden sie zahlreiche Impressionen zur Arbeit der Organisation: eindrucksvolle Fotos, kurze Filme und vielen Hintergrundinformationen liefern detaillierte Einblicke in Projekte, Kampagnen und Rettungsaktionen. Sogar ein lebensgroßer Modellbär wartet entlang des Weges. Und auch Staubschutzwände und die Fassade des Shops wurde mit eingebunden und zur Präsentationsfläche. Aufkommende Fragen beantwortet ein erfahrenes Promotion-Team.

Shoppen und dabei Gutes tun

Die Roadshow, die von der Deutschen Fundraising Company (DFC) und URW erarbeitet wurde, erfreut sich bereits jetzt großer Beliebtheit. Hier können Besucher nicht in den den Alltag der Tierschützer eintauchen, sondern auch gleich selbst aktiv werden und etwas Gutes tun: Die Organisation freut sich über Spenden und vergibt Patenschaften an geretteten Tieren.

Weil das Konzept so gut ankommt und dank der Hilfsbereitschaft der vielen Tierfreunde schon jede Menge Geld zusammengekommen ist, um weiteren Tieren in Not zu helfen, soll die Mall-Tour fortgesetzt werden. Für die Zukunft sind bereits Gastspiele in weiteren URW-Centern geplant.

Inspiriert von diesem Best Case? Wollen auch Sie diese Werbemöglichkeiten nutzen?
Kontaktieren Sie uns!