Kontakt

Cases

Zur Cases-Übersicht

Karriere zwischen Fashion und Food: Der Bundeswehr Pop-Up-Store

Keyfacts

  • Karrierelounge mit individueller Beratung
  • Ausstellung von militärischer Ausrüstung und Technik
  • Starke Medienpräsenz und Nutzung der UDS

Zwischen schicken Fashionläden und schmackhaften Restaurants öffnete von März bis April ein ganz besonderer Pop-Up-Store seine Pforten im Westfield Centro in Oberhausen. Denn kaufen konnte man dort nichts. Stattdessen konnten sich dort vor allem die jüngeren Besucher über das breite Spektrum an militärischen und zivilen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten bei der Bundeswehr informieren.

Die Aktion war Teil einer innovativen Recruiting-Strategie. Bereits in den vergangenen Jahren hatte die Bundeswehr deutschlandweit verschiedene Pop-Up-Stores betrieben, zum Beispiel auch in den Pasing Arcaden in München. Und das mit großem Erfolg. Mit dem Store im Westfield Centro kam die spannende Aktion zum ersten Mal auch nach NRW.

Authentisches Beratungsangebot

Trennwände und Sitzsäcke in Camouflage-Look, Militäruniformen und Panzermodelle im Kleinformat – in der Karrierelounge im Erdgeschoss des beliebten Einkaufszentrums war auf den ersten Blick ersichtlich, worum es geht. Echte Soldatinnen und Soldaten beantworteten alle Fragen der neugierigen Besucher. Als Vertreter der Bundeswehr konnten sie hautnah über ihre Erfahrungen berichten und interessierte junge Menschen zu möglichen Ausbildungsmöglichkeiten fachkompetent beraten. Und deren Interesse war groß. Einige reisten sogar extra zu dieser Gelegenheit an.

Technikvorführungen im Mitteldom

Für besondere Sichtbarkeit sorgte die clevere Experiential-Präsenz im Mitteldom. Zwei Tage lang parkten hier nicht nur imposante Militärfahrzeuge. Interessierte konnten auch modernste Technologien wie Drohnen und Roboter in Aktion erleben. Da blieben nicht nur Militärbegeisterte neugierig stehen. Angelockt wurden sie vom UDS-360°-Screen, der in den Tarnfarben der Bundeswehr leuchtete und für die innovative Pop-Up-Karrierelounge warb.

Das Team Media, Brand Experience & Partnerships hat sich für die Aktion wieder voll ins Zeug gelegt und während der intensiven Vorbereitungszeit alle Register gezogen. Das Ergebnis: Eine starke Multimedia-Kampagne, die im ganzen Center mit riesigen Plakaten, Flaggen und Türstickern maximale Aufmerksamkeit für das Recruiting-Format erzeugte.

Inspiriert von diesem Best Case? Wollen auch Sie diese Werbemöglichkeiten nutzen?
Kontaktieren Sie uns!